Thomas Oleks publity AG ist größter NPL-Servicer in Deutschland

| 10. Januar 2017 | 0 Kommentare

publity AG hat in 2016 seine Assets under Management mehr als verdoppelt

Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, Foto: publity.de

Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, Foto: publity.de

Von Peter Schneider

Leipzig – Die publity AG unter Thomas Olek hält Wort: die zu Beginn des vergangenen Jahres in Aussicht gestellte Verdoppelung ihrer Assets under Management (AuM) von etwa 1,4 Mrd. Euro auf insgesamt 3 Mrd. Euro binnen eines Jahres wurde realisiert. Und nicht nur dies: Auch die Prognose die AuM bis Ende dieses Jahres auf rund 5 Mrd. Euro zu erhöhen, wurde erneut bestätigt. Die Basis dafür sollen vor allem bestehende Investitionszusagen aus den erfolgreichen Partnerschaften mit institutionellen Investoren und die umfangreiche Objektpipeline sein. Durch den starken Ausbau des verwalteten Immobilienvermögens erhöhen sich die wiederkehrenden Erträge aus den Asset-Management-Verträgen für publity wesentlich. Auch erhält publity eine Finders Fee jeweils beim Ankauf der Immobilien und ist dann am gewinnbringenden Verkauf der Joint-Venture-Objekte beteiligt. Der Leipziger Finanzinvestor für Gewerbeimmobilien hat laut einem Nortexa-Bericht (siehe: http://www.nortexa.de/veraeusserungserfolg-der-publity-ag-mit-joint-venture-objekt-in-muenchen/) erst in den letzten ca. zwei Wochen ein Büroobjekt bei Düsseldorf erworben sowie im Rahmen eines Asset-Management-Vertrages Veräußerung einer vollvermieteten Büroimmobilie in Münchener Top-Lage begleitet.

In 2016 hat publity mehrere großvolumige Aufträge zur Verwertung von notleidenden Immobilien-Krediten – überwiegend von deutschen Großbanken – erhalten und ist mit einem NPL-Portfolio mit einer Forderungshöhe von insgesamt 2,4 Mrd. Euro der größte NPL-Servicer in Deutschland. Dieses Segment soll auch weiterhin das Kerngeschäft Co-Investments im Rahmen von Joint Ventures ergänzen und als zweite Säule des publity-Geschäftsmodells zum geplanten weiteren Wachstum beitragen. Die Emissionsphase des risikogemischten AIF „publity Performance Fonds Nr. 8“ endete am 31.12.2016. Die Prognose des Gesamtmittelrückflusses vor Steuern liegt im Mid-Case-Szenario bei 152,37 %. Zwei Objekte hat der Fonds bereits erworben. Mit einer baldigen Platzierung eines neuen publity-Fonds darf vermutlich gerechnet werden.

The post Thomas Oleks publity AG ist größter NPL-Servicer in Deutschland appeared first on WANUS.

Powered by WPeMatico

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Wanus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: