Veräußerungserfolg der publity AG mit Joint-Venture-Objekt in München

| 9. Januar 2017 | 0 Kommentare

Thomas Olek investiert mit publity im Speckgürtel der Rheinmetropole Düsseldorf

Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, Foto: publity.de

Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, Foto: publity.de

Von Rüdiger Dietrich

Leipzig – Der Finanzinvestor für Gewerbeimmobilien publity AG mit Hauptsitz in Leipzig, der erst im September vergangenen Jahres mehrere Vermietungserfolge meldete und im November mit der Verwertung eines 700 Millionen Euro schweren Portfolios mandatiert wurde (Nortexa berichtete: http://www.nortexa.de/publity-ag-mit-verwertung-eines-700-mio-euro-npl-portfolios-mandatiert/), geriet auch zum Jahreswechsel in keinen Winterschlaf. Unmittelbar vor Jahresende wurde noch das knapp 28.000 qm große Büroobjekt Quattrium in Ratingen bei Düsseldorf erworben. Und nur wenige Tage nach dem Jahreswechsel war publity in der Lage, im Rahmen eines Asset-Management-Vertrages von der erfolgreichen Begleitung einer profitablen Veräußerung einer vollvermieteten Büroimmobilie in Münchener Top-Lage in der Leopoldstraße an ein Family Office aus München zu berichten. Der Gebäudekomplex befindet sich in zentraler Lage zwischen Olympiapark und Englischem Garten im Stadtbezirk Schwabing-Freimann. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die bayerische Zentrale der Commerzbank AG und der Deutschen Bundesbank sowie namhafte Unternehmen wie Amazon, BMW, Linde Group und die MAN Gruppe.

„Wir haben auch bei diesem Objekt große Vermietungserfolge durch unser erfolgreiches Asset Management erzielt und den Wertzuwachs aus der Entwicklung nun realisieren können“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG. Vor ca. 2,5 Jahren hatte publity die Immobilie als Joint-Venture-Objekt erworben und das Asset Management übernommen. Erst vor kurzem konnte publity mit der Bayerischen Staatsbibliothek einen neuen Mieter gewinnen und den Mietvertrag mit dem zur Agendis-Gruppe gehörenden Hauptmieter „Businesscenter Leopoldstraße“ um weitere zehn Jahre zu verlängern. Das jüngst erworbene repräsentative Bürogebäude Quattrium nahe Düsseldorf verfügt über ein solides Multi-Tenant-Konzept. Das sechsgeschossige Gebäude kann neben einem eigenen Restaurant über 601 Tiefgaragenstellplätze und ermöglicht mit seinen flexiblen Büroflächen unterschiedlichste Nutzungsarten. Verkäuferin ist die Union Investment. Der Standort, unweit des internationalen Flughafens von Düsseldorf, ist an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen sowie über innerörtliche Autobahnanschlüsse angebunden. Rund um das Objekt befinden sich zahlreiche Nahversorgungsangebote. Ratingen verfügt darüber hinaus über einen wesentlich geringeren Gewerbesteuerhebesatz als Düsseldorf.

„Das neu erworbene Objekt mit seiner Multi-Tenant-Struktur ist insbesondere durch seine vielseitige Nutzbarkeit und die gute Lage im Speckgürtel der Rheinmetropole Düsseldorf interessant. Der Standort Ratingen zeigt insgesamt eine positive Entwicklung und gewinnt durch großvolumige Immobilientransaktionen immer mehr an Bedeutung.“, äußerte publity-Vorstandsvorsitzender Thomas Olek hierzu.

Der Beitrag Veräußerungserfolg der publity AG mit Joint-Venture-Objekt in München stammt von NORTEXA.

Powered by WPeMatico

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Nortexa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: